Aktuelle Links zu den EPOSA-Services

1) Zum Transformationsservice geht es hier: TRAFO

Der EPOSA-Transformationsservice ermöglicht Ihnen die eigenständige Transformation der mit EPOSA bestimmten ITRF2014-Koordinaten ins ETRF89 bzw. ins System der österreichischen Landesvermessung MGI. Realisiert ist dieser wie der RINEX PPS-Service als interaktiver Web-Client.

2) Zur Startseite des Service-Portal geht es hier: Portal

a) GNUserPortal
Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihren EPOSA-Zugang und ändern Sie gegebenenfalls Ihr Passwort. Auch ein csv-Export Ihrer getätigten Einwahlen in das EPOSA-Netzwerk ist über diesen Dienst möglich.

b) GNSmon
Auf einfache Weise können Sie hier ihre aktuellen und vergangenen Einwahlen ins EPOSA-Netz sowohl graphisch, als auch tabellarisch einsehen. Dargestellt werden dabei unter anderem die Positionen, die Qualität und die Zeit.

c) RINEX Server
Hier finden Sie die GNSS Beobachtungsdaten aller EPOSA Referenzstationen  und virtuelle GNSS Beobachtungsdaten für das gesamte österreichische Staatsgebiet, beides im Sekundentakt und sowohl für L1 als auch für L1/L2 verfügbar

d) RINEX PPS
Mit Hilfe des RINEX Post-Processing Service von EPOSA ist es möglich, aufgezeichnete GNSS – Beobachtungsdaten im RINEX-Format nachträglich auszuwerten. Dabei kommt ein neuartiger Berechnungsansatz zum Einsatz, welcher basierend auf den archivierten Zustandsraumdaten des EPOSA-Referenznetzes und den von Ihnen aufgezeichneten Beobachtungsdaten die Punktkoordinaten auf bis zu 1-2 cm genau, je nach Beobachtungsdauer, bestimmen kann.